Immobilien Magazin

Moderne Nomaden

Weniger besitzen, mehr reisen, überall zu Hause sein: im Lifestyle-Jargon hört sich das moderne Nomadentum ziemlich sexy an. Im real existierenden Kapitalismus heißt das schon mal "Wohnen im Zug" oder schlafen im Eingang einer Luxusboutique.

Autor: Romana Kanzian, Redaktionsbüro Berlin

Wer sich heute keine Wohnung in den Ballungszentren mehr leisten kann, tut gut daran, sich wieder ans Nomadendasein zu gewöhnen. In München, Berlin und Stuttgart haben sich die Immobilienpreise seit 2008 mehr als verdoppelt. Da wundert es kaum, dass ein Videospielredakteur in München keine Wohnung findet und seine BahnCard 100 quasi zum Schlüssel für sein rollendes Eigenheim wird. In Berlin ist die Situation besonders prekär, weil es über 55 Prozent Single-Haushalte gibt. Für Pärchen, die Kinder in die Welt setzen wollen, ist heute selbst der Stadtrand unerschwinglich. Die Alternative heißt: Brandenburg.

Es HOSTELT im Kiez

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.