immoflash

Modesta zieht positive Bilanz

Umsatzstarkes zweite Halbjahr 2016

Autor: Stefan Posch

Die auf Gewerbeimmobilien spezialisierte Modesta Real Estate ist mit dem Jahr 2016 bisher zufrieden. Speziell das 3. und 4. Quartal, die die umsatzstärksten des Jahres waren, sorgen für einen positiven Jahresrückblick vonseiten des Unternehmens.

Als Highlight des Jahres wird in einer Aussendung die Vermietung des Siemensgebäudes im 10. Wiener Gemeindebezirk hervorgehoben. 3.000 m² wurden vom BFI-Berufsförderinstitut in der ersten Vermarktungsphase angemietet. Weitere 4.300 m² sollen nächstes Jahr folgen. Zudem konnte Modesta 7.400 m² Bürofläche dem Unternehmen ÖSB Holding GmbH vermitteln. Weitere etwa 3.000 m² sollen im Frühjahr für die Zusammenlegung der Firmenzentrale folgen.

Einen weiteren Erfolg verzeichnete der Gewerbespezialist mit dem Vertragsabschluss mit der Firma Radar Services GmbH in der Zieglergasse/Mariahilfer Straße. 2.000 m² wurde an das IT Unternehmen vermittelt.

In den Monaten von Juli bis Dezember 2016 konnten somit über 12.000 m² an Büroflächen mit weiteren Anmietungsoptionen für das Frühjahr 2017 in der Größenordnung von etwa 8.000 m² abgeschlossen werden. Es sei ein deutlicher Anstieg der Büroflächennachfrage spürbar, da viele große Unternehmen ihre Standorte in einen Bürohauptstandort zusammenlegen würden, um die Kommunikation und Flächeneffizienz zu optimieren, heißt es vonseiten des Unternehmens.