immoflash

N26 verdoppelt Büroflächen in Wien

Technologie- und Innovationszentrum in Österreich:

Autor: Gerhard Rodler

N26 baut ihre Österreich-Aktivitäten stark aus. Das gab die mobile Bank heute bekannt und setzt damit ein positives Wachstumssignal inmitten der Corona-Krise. Die Bürofläche im weXelerate wird mehr als verdoppelt - von 280 auf 650 m². Die Anzahl der Mitarbeiter soll bis Mitte 2021 ebenfalls fast verdoppelt werden auf dann knapp 50 Mitarbeiter. Derzeit sind bereits 15 offene Stellen ausgeschrieben - unter anderem im Produktmanagement und in der Softwareentwicklung. „Wir freuen uns sehr über die tolle Entwicklung des Wiener TechHub und sind stolz, bereits ein Jahr nach der Eröffnung die Räumlichkeiten deutlich erweitern zu können“, sagte Valentin Stalf, CEO und Gründer von N26. Alle Arbeitsräume werden bereits jetzt für die Zeit nach Corona ausgestattet. „Die Corona-Pandemie hat die Art der Zusammenarbeit dauerhaft verändert. Wir setzen daher weniger auf feste Arbeitstische, sondern wollen unseren Mitarbeitern mehr Raum für Innovation und Kollaboration bieten“, sagt Georg Hauer, General Manager Österreich.

N26 hatte den TechHub im Oktober 2019 als weltweiten Standort für die Entwicklung der N26 Premiumprodukte eröffnet. Der erste wichtige Meilenstein war der Launch von N26 Business Metal im Juni diesen Jahres. Die Entwicklung dieses neuen Geschäftskontos für Selbstständige und Freelancer wurde von Wien aus geleitet und maßgeblich vorangebracht.