immoflash

Nachhaltiges Energie in Aspern

BauConsult Energy stattet vier Gebäude um

Autor: Stefan Posch

40 Prozent des Energieverbrauches und ein Drittel aller CO2-Emissionen innerhalb der EU ist auf die Energieversorgung von Gebäuden zurückzuführen ist. Dass es auch anders geht, zeigt ein nachhaltiges Energieversorgungssystem der BauConsult Energy, das in vier Gebäude der Bauträger ARE, Wiener Städtische Versicherung, Aphrodite und Schönere Zukunft in der Seestadt Aspern umgesetzt wird. Die Objekte werden mittels Niedertemperatursystem mit nachhaltiger Wärme, Warmwasser und auch Kälte versorgt. Die Besonderheit dabei ist, dass weder Bauträger noch die Bewohner höhere Kosten als bei „konventionellen“ Energieversorgungssystemen zu erwarten haben. „Der gesamte Heiz- und Kühlenergiebedarf wird aus lokal verfügbaren regenerativen Energiequellen gedeckt.“, erklärt der Projektleiter David Bauernfeind von der BauConsult Energy. Das Herzstück des Systems sind Erdsonden, die zur saisonalen Energiespeicherung genutzt werden. Anschließend wird über umweltfreundliche Wärmepumpen Warmwasser, Heizenergie und Kühlenergie für die Wohn- und Gewerbeflächen erzeugt. Unterstützt wird das System von einer Photovoltaikanlage, welche die Wärmepumpen mit erneuerbarem Strom versorgen. Mit dem Projekt „Energie Krieau“ im Viertel Zwei hat BauConsult Energy bereits unter Beweis gestellt, dass es echte Alternativen zu fossiler Energieversorgung gibt. Denn das Anergienetz im Viertel Zwei war ein erster Schritt in Richtung einer CO2 neutralen Zukunft. Mit dem Projekt in der Seestadt Aspern geht BauConsult Energy einen Schritt weiter und ermöglicht eine zu 100 Prozent erneuerbare Wärme& Kälteversorgung.