immoflash

Neue Anforderungen an den Wohnmarkt

Freiflächen und Homeoffice

Autor: Markus Giefing

Kamera: Axel Bierbaum

EHL und Buwog laden zum Wohnungsmarktbericht 2021 im Zeichen von Corona. Eines vorweg, die Pandemie und der damit einhergehende Wirtschaftseinbruch bleiben weitgehend ohne spürbare Auswirkungen auf den Wohnungsmarkt. Rund 17.000 Wohnungen werden in diesem Jahr fertiggestellt, zusätzliche Entlastung bringen knapp 10.000 Airbnb-Wohnungen, die dem Markt zurückgeführt werden. Auch Hotels könnten situationsbedingt folgen und Teil des Wohnungsmarkts werden. Sowohl Buwog als auch EHL sehen die Notwendigkeit des geförderten Wohnbaus, damit die Preise für den Mieter oder Käufer auch zu bewältigen seien - auch aufgrund geänderter Anforderungen wie z.b. Freiflächen und Homeoffice. Die weiteren wichtigen Themen der Pressekonferenz waren stockende Baubewilligungen, Wohntürme und das immer wichtiger werdende Topic der nachhaltigen Immobilie.