immoflash

Neues deutsches Städteranking

München bleibt an der Spitze

Autor: Gerhard Rodler

Traditionell bewertet die Deka deutsche Großstädte hinsichtlich ihrer Attraktivität als Immobilienstandort. Die jetzt vorliegende siebte Auflage des Städterankings brachte dabei wenig Überraschendes: Einmal mehr geht München als attraktivster Immobilienstandort aus der Analyse hervor. In drei der sieben Themengebiete weist die bayerische Landeshauptstadt die höchste Punktzahl aller Städte auf, und zwar in den gewichtigen Bereichen Wohlstand, Arbeitsmarkt und Lebensqualität. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Frankfurt und Mainz. Neben Mainz haben es mit Karlsruhe, Freiburg, Münster und Wiesbaden insgesamt fünf Städte mit weniger als 300.000 Einwohnern unter die ersten zehn Plätze geschafft. Dies kann als ein Indiz für die Attraktivität kleinerer Städte gesehen werden.

Diesmal wurden von Deka erstmals alle 39 deutschen Großstädte mit mindestens 200.000 Einwohnern bewertet. Zudem wurden alle bisher verwendeten Indikatoren auf den Prüfstand gestellt und teilweise ausgetauscht oder durch weitere Indikatoren ergänzt. Insgesamt fanden 28 Indikatoren Eingang in die Analyse, aufgeteilt in sieben Themengebiete: Wohlstand, Arbeitsmarkt, Lebensqualität, Erreichbarkeit, Wirtschaftliche Stabilität, Demografie und Bildung.