immoflash

Neues Luxuswohnprojekt am Start

Vor Baubeginn für Palais Schottenring in Wien

Autor: Gerhard Rodler

Luxus never dies. Während die einen schon vom Ende der Luxuswohnungs-Welle in Wien reden, kommen andere gerade jetzt mit einem Highlight für Wien auf den Markt.

Die Revitalisierung und der Ausbau des Palais Schottenring Vienna zwischen dem Hotel Kempinski im Palais Hansen und der Alten Wiener Börse am Schottenring ist das neues Projekt von Cuubuus: architects & developers. Derzeit sind in dem Objekt noch Büros der Erste Bank, die Zug um Zug abgesiedelt werden. Unmittelbar danach beginnen die Umbauarbeiten.

Rund 9000 Quadratmeter umfasst die künftige Luxuswohnungs-Nutzfläche zusammengerechnet. Mit Quadratmeterpreisen von 15.000 bis 35.000 Euro im Penthouse-Bereich zählt das Projekt mit Sicherheit zu den Top-10 auch was den Preis betrifft in Wien. Da die Wohnungsgrößen von kleinen Cityapartments bis hin zu großen Penthouse-Domizilen reicht, ist auch die Zielgruppe weit gefächert.

Aufgrund der variablen Grundrissgestaltung ist ein Stadtnaher kleiner Zweitwohnsitz genauso möglich wie eine Familienresidenz. Besonders interessant wird dieses Projekt aber für Interessenten aus dem Ausland. Eine Sache, die die Zielgruppe auf jeden Fall gemein hat, ist der Sinn für Komfort und Luxus.

Weitere Artikel

  • » Eine Hommage an das Edle – Mit dem Projekt „Edler Living“ entstehen in der ehemaligen ... mehr >
  • » Post Immobilien baut auf Luxus – Es ist der Startschuss für ein außergewöhnliches ... mehr >
  • » Vom Saulus zum Paulus – Gut zwei Jahrzehnte ist es her, da warb Martin Kelemen mit ... mehr >

Kommentare

Andreas Pfeiffer | 19.10.2016 14:35

Das Foto betrifft das Projekt Neutorgasse 7, nicht Schottenring 18