immoflash

Offene Immofonds weiter attraktiv

Fondsvolumen wächst 2013 trotz reger Nachfrage nur verhalten

Autor: Gerhard Rodler

Bei Raiffeisen Capital Management (RCM) führte die Abwanderung institutioneller Verwaltungsmandate bis Oktober zu Volumenseinbußen. Offene Immobilienfonds bleiben dagegen ein interessantes und vergleichsweise stabiles Investment, welches durch langfristige, indexgebundene Mietverträge Schutz vor Inflation bietet, wenngleich auch hier eine negative Kursentwicklung nicht ausgeschlossen werden kann. In den ersten zehn Monaten des laufenden Jahres flossen rund 20 Millionen Euro in den RCM-Immobilien-Spezialfonds, beim Publikumsfonds gab es Rücknahmen in Höhe von 33 Millionen Euro.

Das Fondsvolumen im RCM-Publikumsfonds beläuft sich nun auf 290 Millionen Euro das Immobilienvolumen liegt bei 414 Millionen Euro. „Es ist immer noch ein guter Einstiegszeitpunkt für eigenkapitalstarke Käufer mit etwas Risikoappetit“, sagt Dieter Aigner, Geschäftsführer der Raiffeisen KAG anlässlich der Präsentation der Bilanzzahlen dazu.