immoflash

Pflegeimmos als Investment in der Krise

Konjunkturunabhängig und zukunftsicher

Autor: Stefan Posch

Die wirtschaftliche Entwicklung ist aufgrund der Corona-Pandemie sehr volatil. Viele institutionelle Investoren sind daher auf der Suche nach einer sicheren Anlageform.

AviaRent setzt etwa mit dem offenen Spezialfonds CareVision IV auf Pflegeimmobilien. Das Portfolio, das sich auf Pflegeeinrichtungen in Deutschland und Österreich fokussiert, umfasst etwa 5.200 Pflegebetten. Dazu zählen Einrichtungen für betreutes Wohnen, Senioren-Wohnparks Pflegeeinrichtungen mit Spezialausrichtungen wie Demenz sowie alternative Wohnformen.

"Aufgrund der demografischen Entwicklung der Gesellschaft sprechen sämtliche Prognosen für einen überproportionalen Anstieg des Bedarfs an Pflegeimmobilien", betont Hannes Ressel, Vorstand und Chief Sales Officer von AviaRent Invest. "Institutionelle Investoren können mit dem inflationsgesicherten Investment in Pflegeimmobilien ihr Geld mit gesellschaftlichem Mehrwert anlegen", so Ressel weiter. Als Bedarfsmarkt sind Pflegeeinrichtungen besonders konjunkturunabhängig und korrelieren nicht mit anderen Märkten.

"Die menschenwürdige Pflege im Alter ist von hoher gesellschaftlicher Bedeutung. Daher geht es uns ausdrücklich nicht um kurzfristige Spekulationsobjekte. Wir setzen ausschließlich auf Investments in Einrichtungen mit nachhaltigen Betreiberkonzepten, die mit einer konstanten Nachfrage rechnen können", betont Ressel. Man wolle die Rentabilität sichern, nicht maximieren. Laut einer Studie von Wüest & Partner Deutschland werden allein bis 2035 230.000 stationäre Pflegeeinrichtungsplätze zusätzlich in Deutschland benötigt.

Weitere Artikel

  • » Investmentmarkt bleibt heiß – Das Investitionsvolumen auf dem europäischen Immobilienmarkt ... mehr >
  • » AviaRent kauft KiTa für Fonds – Der Umstand, dass viele Menschen ganztägig berufstätig ... mehr >
  • » UBM verkauft Hotel in Frankfurt – UBM und ihr Projektpartner Munich Hotel Invest ... mehr >