immoflash

Wien bekommt neuen Logistikpark

Polnische MLP Group kauft 98.000 m² in Stadlau

Autor: Charles Steiner

Mit dem Erwerb einer fast zehn Hektar großen Liegenschaft in Wien-Stadlau tritt der polnische Logistik- und Industrieentwickler MLP Group in den österreichischen Markt ein. Das berichtet Otto Immobilien, die die Transaktion vermittelt hatte. Dort, an der Breitenleerstraße in der Donaustadt wird mit dem MLP Business Park Vienna ein neuer Logistik- und Gewerbepark mit rund 55.000 m² vermietbaren Lager- und Büroflächen entstehen. MLP beschreibt die in Entwicklung befindliche Immobilie als geeignet für Multi-User-Aktivitäten wie E-Commerce, Logistik, Last-Mile-Delivery, sowie Unternehmen mit Assembling und Service Dienstleistungen. Der Park wird aus vier hochwertigen Logistikgebäuden bestehen. Der Baustart des ersten Gebäudes ist im vierten Quartal 2021 geplant.

Der Erwerb des Grundstücks, das im Rahmen eines Bieterverfahrens verkauft wurde, stellt für MLP einen wichtigen Meilenstein für das Wachstum des Portfolios dar, so Radoslaw T. Krochta, CEO der MLP Group: „Nach dem erfolgreichen Ausbau der Aktivitäten in Deutschland stellt der Eintritt in den österreichischen Markt als weiteren deutschsprachigen Markt eine wichtige Ergänzung dar. Der MLP Business Park Vienna ist unser erstes Projekt in Österreich und bestätigt unsere Position unter den Top-Gewerbeimmobilienentwicklern Europas. Bei unserer Expansion konzentrieren wir uns auf die strategisch wichtigsten Drehkreuze in Europa der Eintritt in den österreichischen Markt als weiteren deutschsprachigen Markt eine wichtige Ergänzung dar.“ Das Portfolio der MLP Group beinhalte 17 Parks in vier Ländern mit einer Gesamtgröße von ca. 1,3 Millionen m².

Für Patrick Schumacher-Kurowski, Country Manager Deutschland & Österreich bei MLP ist Österreich, besonders Wien, ein sehr interessanter Markt: „Wir sind zuversichtlich, einen attraktiven Park zu entwickeln und die Nutzernachfrage nach modernen Logistikimmobilien im Markt zu bedienen.“