immoflash

Positive Investmentsignale

Investoren suchen jetzt auch studentisches Wohnen

Autor: Gerhard Rodler

Nach dem herausragenden Jahr 2014 für den europäischen Investmentmarkt, in dem rund 30 Prozent mehr Kapital investiert wurde als im langjährigen Durchschnitt, hat das internationale Immobiliendienstleistungs-Unternehmen Savills durchwegs positive Prognosen für 2015 aufgestellt. Danach werden die Investoren in diesem Jahr neben den traditionellen Nutzungen Büro, Handel und Logistik auch Hotels, studentisches Wohnen sowie den Wohnimmobiliensektor im Fokus haben. Savills ist zuversichtlich, dass die Investoren angesichts der rekordniedrigen Anleiherenditen und der Turbulenzen an den Aktienmärkten weiterhin Immobilien den Vorzug geben werden, zumal sich die Finanzierungskonditionen günstig entwickeln.

Trotz einiger Büroneubauprojekte in London und Dublin sowie Sanierungsvorhaben in Madrid und Mailand herrscht nach wie vor ein Mangel an Neubauflächenfertigstellungen. Im Einzelhandelssegment setzen die Investoren weiterhin auf die umsatzstärksten Einkaufslagen, in denen Handelsketten neue Läden eröffnet haben. Dazu zählen die etablierten Märkte UK, Frankreich und Deutschland, ebenso besteht Interesse am Aufschwung in Spanien und der Entwicklung Polens. Die Investoren im Logistiksegment werden ebenso wie die Einzelhändler Online-Strategien mit in Betracht ziehen und haben die Niederlande, Deutschland, Polen, UK sowie Spanien auf ihrer Wunschliste. Potenzial sieht Savills im Sektor für Studentisches Wohnen sowie im Wohnimmobiliensegment und erwartet starkes Interesse an Hotelimmobilien in London und Paris.