immoflash

Pressekonferenz EHL und BUWOG

Die EHL und BUWOG stellen den Wiener Wohnungsmarktbericht 2016 vor

Autor: Jacqueline Cheval

Redaktion: Jacqueline Cheval Kamera: Axel Bierbaum

Die BUWOG Group und der Immobiliendienstleister EHL Immobilien präsentierten den 1. Wiener Wohnungsmarktbericht 2016 im Rahmen einer Pressekonferenz im Hotel Triest. Ein stark ansteigendes Bevölkerungswachstum und ein Mangel an verfügbaren Grundstücken erschweren die Schließung der Kluft zwischen Angebot und Nachfrage: „Für uns ist der limitierende Faktor nicht der Kunde, sondern (...) wir brauchen schnel­le­re Ge­neh­mi­gungs­ver­fah­ren. Wir müs­sen auf be­ste­hen­den Grund­stü­cken grö­ße­re Ku­ba­tu­ren bau­en können, so BU­WOG-CEO Daniel Riedl. Michael Ehlmaier, Geschäftsführer von EHL Immobilien, sieht die Lösung nicht in schärferen Mietenregulierungen, sondern ebenfalls in der Vergrößerung des Angebotes: „Ge­för­der­te Woh­nun­gen sol­len nicht nur durch be­son­ders hohe Qua­li­tät für Men­schen mit mitt­le­rem Ein­kom­men leist­bar sein, son­dern es muss auch ge­för­der­te Woh­nun­gen in ak­zep­ta­bler Qua­li­tät für mög­lichst vie­le Men­schen in den un­te­ren Ein­kom­mens­schich­ten ge­ben.“