immoflash

Prix d'Excellence-Finalisten stehen fest

Sieger werden am 5. November gekürt

Autor: Stefan Posch

Für den FIABCI Prix d'Excellence ist nun die erste Entscheidung ist gefallen. Aus knapp 40 Projekte wurden für den Immobilienpreis zwölf Finalisten in vier Kategorien gewählt, die aufgrund ihrer Einzigartigkeit gegen die Konkurrenz durchsetzen konnte. Die Gewinner werden im Finale des Prix, die Gewinner am 5. November bekanntgegeben.

Investoren, Architekten, Projektentwickler, aber auch Kommunen konnten ihre Bauwerke in den Kategorien Wohnen, Gewerbe, Hotel, Altbau und Spezialimmobilien einreichen. Anders als reine Architekturpreise bewertet dieser Award Bauwerke in ihrem gesamten wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Kontext.

„Wir haben als Jury großen Wert darauf gelegt, Projekte vor den Vorhang zu holen, die uns als Branche Denkanstöße für künftige Projektentwicklungen liefern“, begründet Jury-Vorsitzender Hannes Horvath die Nominierungen.

Das Jahr 2020 ist gerade für Hotels und Tourismusbetriebe eine große Herausforderung: „Wir haben die Kategorie Hotel und Serviced Apartments heuer gesondert bewertet“, sagt Anton Holzapfel, Geschäftsführer des Österreichischen Verbandes für Immobilienwirtschaft (ÖVI). „Der Gewinner wird erst bei der Preisverleihung bekannt gegeben.“

Prominente Unterstützung findet der FIABCI Prix d'Excellence Austria 2020 durch Sponsoren, wie IMMOunited, Erste Bank, NIBRA Aufzüge, willhaben, Alukönigstahl, Simacek und die Wiener Städtische.

Die Nominierten:

'#Kategorie Gewerbe

BUWOG Kunden- und Verwaltungszentrum / Wien

High Street Retail & Office im Herzen Wiens / Wien

QBC 4 / Wien

#Kategorie Altbau

Althan Park / Wien

Mariahilfer Straße 182 / Wien

„Über den Dächern von Innsbruck“ - Innovative Bestandssanierung und Aufstockung / Tirol

#Kategorie Spezialimmobilien

Justizgebäude Salzburg / Sbg

Paracelsus Bad & Kurhaus /Sbg

2226 Lingenau / Vlbg

#Kategorie Wohnen

Bikes and Rails / Wien

Skyfall / Wien

Rondo / Wien