immoflash

Project baut in Wien und Berlin aus

Liegenschaften mit Verkaufsvolumen von 52 Millionen Euro erworben

Autor: Charles Steiner

Das Immobilien- und Kapitalanlageunternehmen Project baut seine Projektpipeline aus - auch in Wien, wo man noch jede Menge Potenzial sieht. Wie Project mitteilen lässt, habe man jetzt zwei Baugrundstücke erworben, in Wien und in Berlin. Geplant sind hier, so Project, gemischt genutzte Immobilienentwicklungen mit gewerblicher und wohnwirtschaftlicher Nutzung.

Das Projekt in Wien befindet sich im Bezirk Penzing. Dort hat rein eigenkapitalbasierte Einmalanlagefonds Project Metropolen 18 gemeinsam mit weiteren Project Beteiligungen ein 2.996 m² großes Baugrundstück in der Linzer Straße 361 angekauft. Hier ist eine Lückenschlussverbauung sowie hofseitige Bebauung geplant, wobei Wohneinheiten mit Tiefgarage vorgesehen sind. Project rechnet dabei mit einem Verkaufsvolumen von 33 Millionen Euro.

In Berlin hat sich Project eine 1.321 m² große Liegenschaft gesichert, hier soll ein Bürogebäude mit einer Bruttogeschossfläche von 2.900 m² entstehen. Das Verkaufsvolumen soll hierbei bei 19 Millionen Euro liegen, platziert wird das Development unter anderem in den Entwicklungsfonds Metropolen 18 und 19.