immoflash

Projekt Rathausstraße 1 steht

Neues städtisches Projekt im Wiener Zentrum

Autor: Gerhard Rodler

An der prominenten Adresse Rathausstraße 1 direkt an der Auerspergstraße im ersten Wiener Gemeindebezirk entsteht in den kommenden Jahren ein neues städtisches Büro- und Geschäftshaus. Auf dem rund 1.800 m² großen Grundstück in der Rathausstraße befindet sich derzeit der so genannte „Glaspalast“: ein Gebäude, das im Jahr 1980 als Amtshaus der Stadt Wien errichtet wurde und nach rund 35 Jahren nicht mehr den Anforderungen einer zeitgemäßen Büronutzung entspricht. Nach der Übersiedlung der Magistratsabteilung 14 – Automationsunterstützte Datenverarbeitung, Informations- und Kommunikationstechnologien - nach STAR22 in der Donaustadt, entwickelt die Wien Holding im Auftrag der Stadt Wien die Liegenschaft. Umgesetzt wird das Projekt in der Folge von einer Projektgesellschaft der Wien Holding-Tochter WSE Wiener Standortentwicklung GmbH.

Aus 145 Einreichungen beim zweistufigen, EU-weiten Architekturwettbewerb hat die Jury kürzlich ein Siegerprojekt der Architekten Stadler Prenn, Berlin, Schuberth und Schuberth ZT-KG sowie Ostertag Architects, Wien ermittelt. Der Baukörper des Gewinnerprojekts orientiert sich an den Baufluchten des bestehenden Rathauscarrées und ist an den beiden Gebäudeecken zur Auerspergstraße abgeschrägt.

Weitere Artikel

  • » Projekt Rathausstraße wird geändert – Die Anrainer in der Wiener Josefstädter Straße ... mehr >
  • » Wiener Altbau speichert Sonnenkraft – Ein Gründerzeithaus in der Schönbrunner Straße ... mehr >
  • » Haus am Schottentor ausgezeichnet – Der Immobilienentwickler Pema Holding erhält ... mehr >

Kommentare

Andreas Theiner | 17.02.2014 22:04

Als gebürtiger Josefstädter beobachte ich die Initiativen, die sich gegen die Verbauung des Steffelblickes aus der Josefstädterstraße wenden. Angeblich reicht die aktuelle Baufluchtlinie emrkbar weiter in die Stadiongasse hinein sodass der Durchblick stark beeinträchtigt werden könnte!