Immobilien Magazin

Publity verkauft Frankfurter St. Martin Tower

Der deutsche Immobilieninvestor Publity hat den Frankfurter St. Martin Tower verkauft. Käufer ist ein Joint Venture aus Barings für eine paneuropäische Core-Investitionsstrategie und der börsengelisteten Coreo AG mit 10,1 Prozent. Das Closing der Transaktion wird noch in 2019 erwartet. Über Details zum Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Autor: Stefan Posch aus München

Publity hatte den St. Martin Tower mit einer vermietbaren Fläche von rund 26.000 m² über ihre Tochtergesellschaft Publity Investor im April 2019 für den eigenen lmmobilienbestand erworben. Der Bürokomplex ist nahezu vollständig vermietet und befindet sich in der Frankfurter City West. Die lmmobilie besteht aus zwei miteinander verbundenen Gebäudeteilen, dem „Tower“ mit 18 Stockwerken und dem „Wing“ mit sieben Etagen. Zum Objekt gehören auch 397 PKW-Stellplätze.

„Wir freuen uns sehr, dass wir dieses erstklassige Objekt in der City West durch eine Off-Market-Transaktion von publity erwerben konnten. Es ergänzt das vorhandene europäische Portfolio dieses Investors ideal. Wir sehen in dem 2016 fertiggestellten Objekt sowie in der Lage zudem weiteres Potenzial über die nächsten Jahre, welches wir heben möchten“, so Thomas Olek, CEO von Publity.