immoflash

Real I.S. entert Irland

Büroobjekt ist erstes Investment auf diesem Markt

Autor: Gerhard Rodler

Die Real I.S. hat für die BGV V, einen Immobilienportfoliofonds für institutionelle Anleger, das Büroobjekt „Beaux Lane House“ in Dublin von der Royal College of Surgeons (RCSI) erworben. Das Gebäude verfügt über eine gesamte Büromietfläche von rund 9.600 m², die sich auf sechs Obergeschosse und ein Souterrain-Geschoss verteilen. Das Objekt ist voll vermietet. Der Verkäufer RCSI ist auch Mieter in dem Objekt.

Das Gebäude aus dem Jahr 2001 befindet sich in der Lower Mercer Street im südlichen Stadtkerngebiet Dublins im traditionellen CBD (Central Business District). Dem ersten Investment der Real I.S. in Irland ging eine detaillierte Analyse des irischen Marktes durch das hauseigene Researchtool „Realometer“ voraus. Dieses identifiziert und analysiert relevante Zielländer und Zielmärkte. Für Irland sprachen insbesondere die sehr hohe Markttransparenz, das gute Länderrating und eine hohe Wettbewerbsfähigkeit. Gleichzeitig zählt das Land zu den wachstumsstärksten Mitgliedern des gesamten Euroraums. „Mit dieser ersten Transaktion in Irland konnten wir unser Länderspektrum erneut erweitern“, sagt Schenk. „Nicht nur das attraktive Chancen-/Risiko-Profil sprach für dieses Investment, entscheidend waren insbesondere auch die hervorragenden Standortfaktoren von Dublin als demographisch und wirtschaftlich stärkste Agglomeration des gesamten Landes mit der großen Anzahl an hochqualifizierten Arbeitskräften und seine Bedeutung als internationales Bildungszentrum.“