immoflash

Real I.S. kauft in Amsterdam

Office für offenen Publikums-AIF erworben

Autor: Charles Steiner

Der Fondsdienstleister der BayernLB, die Real I.S., hat das Bürogebäude „Moermanskkade 300“ im Amsterdamer Stadtteil Houthavens für den offenen inländischen Publikums-AIF „Realisinvest Europa“ erworben. Das Objekt sei nach Angaben der Real I.S. der erste Ankauf für genannten offenen Immobilienpublikumsfonds. Dieser soll mit einem Startportfolio von bis zu fünf Immobilien mit einem Wert von circa 300 Millionen Euro Anfang 2020 in den Publikumsvertrieb gehen. Weitere Ankäufe für das Seedportfolio stehen kurz vor dem Vollzug. Die Real I.S. rechnet mit einer jährlichen Ausschüttung von 2,0 bis 2,5 Prozent auf Fondsebene.

Das nun erworbene fünfstöckige Bürogebäude wurde 2018 errichtet, umfasst rund 5.000 m² Nutzfläche und ist derzeit an sechs Nutzer vermietet. Verkäufer war ein privater Investor. „Die erste Anbindung an unser erstes offenes Publikumsprodukt zahlt gut auf unsere Investmentstrategie ein. Das Objekt ist modern, weist einen hohen Vermietungsstand auf und befindet sich in einer nachhaltigen Mikrolage mit Potenzial“, so Jochen Schenk, Vorstandsvorsitzender der Real I.S. in einer Stellungnahme.