immoflash

Real.I.S.-Fonds überspringt Milliardengrenze

BGV V schließt mit Ankauf in Paris Portfolioaufbau ab

Autor: Gerhard Rodler

Die Real I.S. hat für die BGV V (Bayerische Grundvermögen V), einen Immobilienportfoliofonds für institutionelle Anleger, ein Büroobjekt im Pariser Central Business District (CBD) von einem privaten Verkäufer erworben. „Mit dieser Investition haben wir den Portfolioaufbau für die BGV V nun vollständig abgeschlossen. Das Fondsvolumen liegt nun bei rund einer Milliarde Euro“, sagt Georg Jewgrafow, Vorstandsvorsitzender der Real I.S. AG. Die Gesamtmietfläche umfasst rund 5.880 m². Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Das sechsstöckige Gebäude in der Rue de la Banque stammt aus dem Jahr 1958, wird derzeit renoviert und ist aktuell an eBay und Inspearit vermietet. Zwei weitere Mieter werden im ersten Quartal 2016 ihre Flächen beziehen, sodass das Objekt anschließend voll vermietet sein wird. „Inmitten von Paris und des CBD sowie direkt an der Metro-Station gelegen, passt dieses Bürogebäude hervorragend in die Strategie des BGV V, langfristig in Core- und Core Plus-Immobilien in Deutschland, Frankreich und den Benelux-Staaten zu investieren“, sagt Jewgrafow. „Für den Nachfolgefonds, der BGV VI, befinden wir uns weiterhin auf der Investitionsseite. Hierfür und für andere institutionelle Fondsprodukte möchten wir in den nächsten Monaten weiter im Euro-Währungsraum insbesondere in den Segmenten Büro, Einzelhandel und Logistik investieren“, so Jewgrafow.