immoflash

re.comm startet fulminant

David Weinberger über das Ende des Wissensmonopols

Autor: Gerhard Rodler aus Kitzbühel

Der außergewöhnlichste Immobiliengipfel des Jahres, die re.comm 13, startete heute, Mittwoch, gleich mit einem eindrucksvollen Einstiegsvortrag des Internetphilosophen David Weinberger, in Kitzbühel. Weinberger sprach dabei vom Ende des Wissensmonopols, seit Wissen und Informationen nicht mehr (nur) am Papier, sondern elektronisch verbreitet werden. Weinberger: „Wissen ist nicht mehr privat, sondern öffentlich geworden. Früher haben die Unternehmen Wissen und Informationen gehortet und in den eigenen vier Wänden gehalten, heute haben die gläsernen Unternehmen mit einer nach außen offenen Wissens- und Informationskultur die besten Zukunftschancen. Damit ändert sich auch das Anforderungsprofil der Medien, die keine Verteilerfunktion mehr haben, sondern künftig Wissen und Informationen filtern, auf Vertrauenswürdigkeit bewerten und den Menschen auf deren Bedürfnisse maßgeschneiderte Informationsaufbereitungen liefern.

Die re.comm 13 startete mit 30 Prozent mehr Teilnehmern, die bereits aus fünf Ländern hier in Kitzbühel bis inklusive Freitag zusammen gekommen sind.

Noch auf dem Programm stehen unter anderem Frank Schirrmacher (FAZ), D.D. Despommier (Mikrobiologe), Rudi Klausnitzer, M. Lindquist (Trendforscher) und viele andere.