immoflash

Rekordinvestments in Europa

Q 1 noch ohne Pandemie-Auswirkungen:

Autor: Gerhard Rodler

Rund 85,5 Milliarden Euro wurden im ersten Quartal 2020 in europäische Immobilien investiert, um ca. 52 Prozent mehr als in den ersten drei Monaten 2019.

Während in Österreich das Investmentvolumen im ersten Quartal 2020 signifikant unter jenem des Vergleichszeitraumes 2019 blieb, gab es in einigen großen europäischen Märkten Rekordinvestments von Jänner bis März 2020: in Deutschland wurde um 97 Prozent, in Frankreich um 38 Prozent und in Spanien um 54 Prozent mehr investiert als im ersten Quartal 2019. Diese hohen Summen sind vor allem auf zwei außergewöhnlich große Platform Deals in Deutschland mit einem Volumen von 10 Milliarden Euro sowie den Verkauf der IQ Student Housing Platform mit 4,7 Milliarden Pfund in Großbritannien zurückzuführen.

In Irland wurde das Investmentvolumen des ersten Quartals 2019 um 110 Prozent in diesem Jahr übertroffen und erreichte 1,3 Milliarden Euro. In Italien wurde das Volumen um 5 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert auf 1,8 Milliarden Euro, dort waren vor allem die Assetklassen Logistik, Industrie sowie Retail stark. Auch in Schweden konnte ein Mega Deal über 3,1 Milliarden Euro abgeschlossen und somit das Investmentvolumen gegenüber dem Vergleichszeitraum 2019 um 97 Prozent gesteigert werden. Weitere Märkte mit signifikant höherem Investmentvolumen im ersten Quartal 2020: Portugal, Belgien, Luxemburg und die CEE Region.

Diese Volumina spiegeln nicht die aktuelle Situation auf den Märkten wider, so Andreas Ridder von CBRE. An den Zahlen des zweiten Quartals sollten die Konsequenzen aus der Corona Krise sichtbar werden. Allerdings zeige das hohe Investmentvolumen des ersten Quartals, wie viel Kapital am Markt ist, um in europäische Immobilien zu investieren. Dies führe zur Annahme, dass die Immobilieninvestmentmärkte rasch wieder an Stärke gewinnen könnten.

Außerdem gilt: Gemeinsam schaffen wir das!

Weitere Artikel

  • » Investmentmarkt bleibt heiß – Das Investitionsvolumen auf dem europäischen Immobilienmarkt ... mehr >
  • » Wo man in EMEA investieren kann – In Immobilien investieren ist zwar in Europa besonders ... mehr >
  • » Mehr flexible Büroflächen gesucht – Die Arbeitswelt steht vor einem großen Umbruch ... mehr >