immoflash

RE/MAX boomt

RE/MAX mit Plus von 22 Prozent bei Transaktionen

Autor: Robert Rosner

Während sich die Anzahl der Grundbuchveröffentlichungen für Eigentums-Transaktionszahlen in Österreich (Kauf/Verkauf von Immobilien) laut IMMOunited, Roland Schmid, per Ende März 2014 auf dem Vorjahresniveau bewegen, konnte das RE/MAX-Netzwerk bei der Anzahl der getätigten Verkaufstransaktionen im ersten Quartal 2014 ein Plus von 22 Prozent (auf rund 2.100 Transaktionsseiten) im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen. „Die starke Marke, der gute Service, die einmalige Transparenz für die Kunden und natürlich die hervorragend ausgebildeten Netzwerk-Partner mit dem Willen, gemeinsam etwas zu bewegen, das sind wohl die Gründe für das starke Wachstum auf bereits sehr hohem Niveau“, freut sich Bernhard Reikersdorfer, Geschäftsführer von RE/ MAX Austria.

Auch in Sachen Expansion ist RE/MAX für das Jahr 2014 im Plan. Während der neue Bürostandort in Wien 1 für die Kunden bereits eröffnet hat, werden die Büros in Wien 5 und Wien 12 im Sommer folgen. Auch im Westen von Österreich gibt es Neuigkeiten. Die neuen Franchise-Partner für den Bezirk Schwaz in Tirol werden im Herbst mit ihrem neuen Standort starten.

Weitere Artikel

  • » Immonachfrage sackt ab – Wie alljährlich stellt RE/MAX, Österreichs größtes Immobilienexperten-Netzwerk, ... mehr >
  • » Immofinanz ebnet Weg für Fusion mit CA Immo – Nach über einem Jahr des Hin und Her ... mehr >
  • » RE/MAX freut sich – Wie bereits im Vorjahr ist RE/MAX das mit Abstand erfolgreichste ... mehr >

Kommentare

Mag. Guido Witteschus | 18.04.2014 16:50

Schade dass nicht gut recherchiert wird - das gibt es Firmen die eine viel bessere Performence hinlegen und nicht einmal ein Büro zusperren und dann eine neue Filiale im gleichen Gebiet als Erfolg verkaufen ..... warum berichtet dieses Unternehmen nicht von den zahlreichen Schließungen in den letzten Jahren ???