immoflash

Retail profitiert von Tourismus

Londoner Einzelhandel boomt weiter

Autor: Gerhard Rodler

Der aktuellen Researchanalyse „The World and London“ des internationalen Immobiliendienstleistungs-Unternehmens Savills zufolge hat die Zahl von ca. 18,8 Millionen internationalen Übernachtungsgästen, die ihrerseits zu den jährlichen Touristenausgaben von insgesamt $ 24 Milliarden US-Dollar beigetragen haben, dazu geführt, dass sich immer mehr internationale Retailmarken in London ansiedeln. Seit 2012 fanden mehr als 98 Neueröffnungen internationaler Marken in 23 verschiedenen Einzelhandelsstandorten statt. Mit durchschnittlich mehr als 1.000 britischen Pfund pro Einkauf kommen die größten Konsumenten aus den Vereinigten Arabischen Emiraten und China - China ist mittlerweile der weltweit größte Verbrauchermarkt für Luxusartikel. Allerdings entfallen aktuell nur etwa 2,6 Prozent bzw. 559 Millionen Pfund der Ausgaben chinesischer Touristen im Ausland auf Großbritannien. Vor dem Hintergrund der Vereinfachung der Visaverfahren prognostiziert Visit Britain bis 2020 einen Anstieg der Besucherzahl von 233.000 auf 650.000 sowie eine Kaufkraft von 1,1 Milliarden Pfund.