immoflash

Rhein-Neckar-Büros boomen

So viel wurde noch nie vermietet

Autor: Charles Steiner

Der Büromarkt in der Region Rhein-Neckar, zu der auch die Städte Heidelberg und Mannheim zählen, erweist sich derzeit hochaktiv. Mehr noch: Laut einer Analyse des Immo-Dienstleisters Engel & Völkers Commercial sei mit einem Flächenumsatz von fast 160.000 m² im Vorjahr eine neue Bestmarke erzielt worden. Gegenüber 2018 bedeutet das ein Plus von 21 Prozent - und auch das Alltime-High von 2013 konnte damit eingestellt werden. Erstmals wurde in Heidelberg mehr Bürofläche als in Mannheim umgesetzt. Zu diesem Ergebnis trägt u. a. die Anmietung von 16.700 m² in einer Projektentwicklung am Hauptbahnhof durch die Sparkasse bei.

Trotz der Rekord-Vermietungsleistung sind allerdings die Leerstände in Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen gestiegen. Der Angebotsmarkt laut Engel & Völkers ist entspannt. Grund dafür ist die rege Bautätigkeit. 62.000 m² Bürofläche wurden im Jahr 2019 neu geschaffen, zudem befinden sich weitere Großprojekte in (Um)-Bau. Etwa das Glücksteinquartier in Mannheim (Fertigstellung bis 2022) und ehemalige Militärarealeund in Heidelberg werden zu Büros umgewandelt.