immoflash

s Immo bleibt bullish

Am Weg zum nächsten Rekordjahr

Autor: Gerhard Rodler

Das laufende Geschäftsjahr 2016 ist laut Unternehmensinformationen von heute im Begriff ein weiteres Rekordjahr für die S Immo zu werden. Mit dem Verkauf von circa einem Drittel des deutschen Wohn-Portfolios konnten die Bewertungsgewinne der letzten Jahre realisiert werden. Aber auch im operativen Geschäft wurden Erfolge erzielt. Ernst Vejdovszky, Vorstandsvorsitzender der S Immo: „Es ist ein wesentlicher Bestandteil unserer zyklusorientierten Strategie, Hochphasen in unseren Märkten zu nutzen und auch einmal Kasse zu machen. Gleichzeitig kaufen wir dort ein, wo wir denken, dass noch Luft nach oben ist.“

Die ersten drei Quartale des Geschäftsjahres 2016 verliefen für die S Immo erfolgreich: Großen Anteil daran hatte das Bewertungsergebnis, das sich per 30.09.2016 auf 107,6 Millionen Euro (Q3 2015: 16,8 Millionen Euro) belief. Die S Immo veräußerte im dritten Quartal 2016 einen Teil ihres deutschen Immobilienportfolios. Der Verkauf umfasste insgesamt circa 1.500 Wohneinheiten in Berlin und der Region Hamburg. Das Transaktionsvolumen umfasst flächenmäßig etwa ein Drittel des deutschen Wohnportfolios der S Immo. Der Verkauf von Teilen des deutschen Wohnportfolios ändert nichts daran, dass Deutschland weiterhin im Investitionsfokus der S Immo steht. Das Deutschland-Portfolio wurde in den vergangenen drei Quartalen um acht Objekte mit einer Gesamtfläche von über 45.000 m² erweitert.

Vorstand Friedrich Wachernig: „Wir haben erfolgreiche Monate hinter uns und sind sehr zuversichtlich, 2016 mit einem weiteren Rekordergebnis abzuschließen.“