immoflash

S IMMO kauft Aktien zurück

6,9 Millionen Euro Maximalbetrag

Autor: Günther Schneider

Der Vorstand der S IMMO AG hat gestern ein Aktienrückkaufprogramm beschlossen. Der Startschuss erfolgt am 4. Oktober 2016. Das Programm soll bis 9. Dezember 2016 laufen. Das kündigte die S IMMO via Aussendung an.

Das Volumen des Rückkaufs soll sich auf 669.171 Aktien belaufen, das entspricht ein Prozent des derzeitigen Grundkapitals. Bisher hält die S IMMO 190.003 Stück an eigenen Aktien (0,28 Prozent). Der Kaufpreis darf nicht mehr als fünf Prozent über dem durchschnittlichen Börsenkurs der dem jeweiligen Rückerwerb vorausgehenden drei Börsentage an der Wiener Börse liegen. Der Preis pro Aktie soll zudem maximal 10,30 Euro betragen. Der dem Programm zugewiesene maximale Geldbetrag beläuft sich somit auf 6,9 Millionen Euro. Das Rückkaufprogramm wird über ein Kreditinstitut laufen, das seine Entscheidung über den Zeitpunkt des Erwerbs der Aktien unabhängig von der S IMMO zu treffen hat. Der Rückkauf erfolgt über die Wiener Börse/XETRA.

Weitere Artikel

  • » s Immo läuft gut – Zum Halbjahr blickt die börsennotierte S IMMO AG (Bloomberg: SPI:AV, ... mehr >
  • » Die UBM-Aktie versprüht langfristigen Charme – Vor dem Hintergrund des breit diversifizierten ... mehr >
  • » Immofinanz kauft eigene Aktien – Nachdem das Aktienrückkaufprogramm 2014-15 beendet ... mehr >