immoflash

S Immo platziert frische Aktien

Über Nacht rund 150 Millionen Euro eingeworben

Autor: Charles Steiner

Wie die S Immo in einer Adhoc-Meldung in der Nacht auf heute mitteilen lässt, konnten erfolgreich frische Aktien platziert werden. 6.691.717 neue Aktien zu einem Bezugspreis von 22,25 Euro sind ausgegeben worden, die Emission sei "mehrfach überzeichnet worden", so die S Immo. Aufgrund der hohen Nachfrage habe es auch keinen Abschlag zum gestrigen Schlusskurs gegeben. Unterm Strich sind somit 148,9 Millionen Euro eingeworben worden.

S Immo-Vorstandschef Ernst Vejdovszky plant mit der Kapitalerhöhung, das Wachstum des Konzerns vorantreiben zu wollen - durch entsprechende Akquisitionen und neuen Projekten: "Die außergewöhnlich hohe Nachfrage zeigt, dass Investoren unser nachhaltiges Geschäftsmodell schätzen und bestätigt einmal mehr unser gutes Standing am Kapitalmarkt."

Durch die Ausgabe der neuen Aktien ist die Beteiligung der Immofinanz von 29 Prozent auf 26,5 Prozent verwässert worden. Diese hatte Medienberichten zufolge bei der Kapitalerhöhung nicht mitgezogen. Aufgestockt hingegen hat der österreichische Investor Ronny Pecik, der rund die Hälfte der neuen Aktien erworben hatte. Zusammen mit dem zehnprozentigen Anteil, den Pecik und Partner Norbert Ketterer bereits halten, liege der Anteil jetzt bei knapp unter 15 Prozent.