immoflash

Schöne Bescherung für WCM

Konzernergebnis deutlich über Vorjahr

Autor: Gerhard Rodler

Die WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG hat in den ersten 9 Monaten 2015 ihren Bestandsaufbau forciert und dabei ein Konzernergebnis von 17,6 Mio. Euro erzielt; dies entspricht einem Ergebnis je WCM-Aktie von 0,29 Euro. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum war noch ein Konzernverlust von 1,0 Mio. Euro und ein Ergebnis je Aktie von -0,07 Euro zu verbuchen gewesen. Das vertraglich gesicherte Immobilienportfolio der WCM AG umfasst mehr als 50 Objekte. Das Eigenkapital der Gesellschaft stieg von 31,8 Mio. Euro Ende 2014 auf 208,5 Mio. Euro zum 30.9.2015. Die Gesellschaft plant den Vollzug der übrigen vertraglich gesicherten Objekte im vierten Quartal 2015, im Zuge dessen die Gesellschaft einen weiteren Anstieg des Eigenkapitals erwartet.

Die WCM AG hat in den vergangenen Monaten strategiekonform Büroimmobilien an den großen Wirtschaftsstandorten in Deutschland wie der Rhein-Main-Region, Bonn, Düsseldorf und Berlin erworben. Hinzu kommen Einzelhandelsimmobilien in der Rhein-Main-Region, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Berlin.

Weitere Artikel

  • » Nicht alles, was Immobilie ist, glänzt – Was den Immobilienmarkt in Österreich 2015 ... mehr >
  • » Investmentmarkt bleibt heiß – Das Investitionsvolumen auf dem europäischen Immobilienmarkt ... mehr >
  • » Immofinanz ebnet Weg für Fusion mit CA Immo – Nach über einem Jahr des Hin und Her ... mehr >