immoflash

Schroders erwirbt Mehrheit an Pamfleet

Asiatischer Immobilieninvestor verwaltet 1,1 Milliarden Dollar

Autor: Gerhard Rodler

Die britische Investmentgesellschaft Schroders wird eine Mehrheitsbeteiligung an Pamfleet erwerben, einer Immobilieninvestmentgesellschaft mit Niederlassungen in Hongkong, Shanghai und Singapur. Pamfleet verwaltet zurzeit ein Gesamtvermögen von 1,1 Milliarden US-Dollar in vier Fonds. Der neueste Fonds wurde vergangenes Jahr bei einem Volumen von 450 Millionen US-Dollar geschlossen.

Nach Durchführung des Beteiligungserwerbs wird die Boutique in Schroder Pamfleet umbenannt. Die gesamte 19-köpfige aus Fachleuten bestehende Belegschaft von Pamfleet verbleibt dabei im Unternehmen und kümmert sich auch weiterhin um die Verwaltung der Fonds.

Mit Pamfleet erhält Schroders zusätzliche Branchenkenntnis und geographische Präsenz in einigen der größten und am schnellsten wachsenden Immobilienmärkten Asiens - eine Region, die für Schroders' weltweiten Kundenstamm zunehmend an Bedeutung gewinnt. Diese Akquisition ist ein weiterer Schritt, mit dem der britische Asset Manager seine Kapazitäten in den Bereichen außerbörsliche Vermögenswerte (Private Assets) und Immobilien ausbaut. Zuvor hatte Schroders zu diesem Zweck zwei Boutiquen übernommen: den Münchner Immobilienspezialisten Blue Asset Management sowie Algonquin, eine europaweit tätige Hotelinvestmentgesellschaft.