immoflash

Seestadt Bregenz startet

Projekt mit über 100 Mio. Errichtungskosten eingereicht

Autor: Gerhard Rodler

In Bregenz soll ein modernes multifunktionales Quartier entstehen, das Handel, Wohnen, Arbeiten und Freizeit auf rund 21.000 Quadratmetern inmitten der Innenstadt vereint. Kurz vor Weihnachten übergaben die beiden mit der Entwicklung beauftragten Joint Venture-Partner PRISMA und SES Spar European Shopping Centers die Einreichunterlagen offiziell an Bürgermeister Markus Linhart. Nach Erhalt aller Bewilligungen wäre ein Baustart im Herbst 2015 realistisch und eine Eröffnung 2017 angestrebt.

Die SEESTADT Bregenz umfasst eine Nutzfläche von rund 21.000 Quadratmetern auf insgesamt sechs Etagen, davon entfallen rund 14.000 m² auf Handels-, Dienstleistungs- und Gastronomieflächen, rund 1.500 m² auf Büroflächen und der Rest auf rund 62 Wohnungen. 570 überbreite Tiefgaragenparkplätze auf zwei Ebenen werten das Innenstadt-Projekt nahe dem Bodensee besonders auf.

Ziel seitens der Projektbetreiber ist es, für das Projekt eine rechtskräftige Baugenehmigung noch Anfang Sommer 2015 zu erhalten. Der Baustart wäre dann im Herbst 2015 möglich. SES Spar European Shopping Centers ist als Handelsexperte für die Verpachtung und den späteren Betrieb der Handelsflächen 2012 in das Projekt eingestiegen. Eurospar und ZARA wurden als prominente Ankerbetriebe bereits veröffentlicht. Bis Sommer werden 50 Prozent Verwertungsgrad erwartet.