immoflash

SES setzt auf Photovoltaik

Weitere Anlage in Ried errichtet

Autor: Charles Steiner

Die SES treibt ihre Strategie zur Verringerung von CO2-Emissionen weiter voran. In der vergangenen Woche nahm SES Spar European Shopping Centers eine 520-kWp-Photovoltaik-Anlage am Dach des Centers in Betrieb, die jährlich circa 500.000 Kilowattstunden sauberen Strom für den Eigenbedarf produzieren und rund 128 Tonnen CO2 einsparen soll. Die Photovoltaik-Installation auf der Weberzeile markiert laut eigenen Angaben die bislang größte des Betreibers SES und ist ein Vorzeigeprojekt für weitere Solaranlagen auf den Dächern der SES-Shopping-Center in ganz Österreich. In weniger als sieben Wochen wurden ca. 1.500 Solar-Paneele auf einer Fläche von mehr als 4.100 m² installiert. Dies sind rund 50 Prozent der Dachflächen der Weberzeile, die somit zur Erzeugung von umweltfreundlichem Strom genutzt werden. Die Anlage soll knapp 30 Prozent des Eigenbedarfs an Strom abdecken.

Marcus Wild, CEO von SES: „Die SES-Shopping-Center wurden international mehrfach für nachhaltige Entwicklung und Betrieb ausgezeichnet. Wir gehen den Weg konsequent seit Jahrzehnten - umweltbewusstes Handeln ist ein wichtiger Teil unserer Unternehmens-DNA.“