immoflash

Siemens und IBM bilden Partnerschaft

cloud-basierte Energiemanagement-Lösungen

Autor: Engelbert Abt

Die auf der IBM InterConnect 2016 vorgestellte Kooperation mit dem IBM- Geschäftsbereich „Watson Internet of Things“ wird dazu führen, dass Immobilien aktiv zum Unternehmenserfolg beitragen.

Die Siemens-Division Building Technologies und IBM kündigen cloud-basierte Lösungen an, die die gebäudetechnische Kompetenz von Siemens und die Fähigkeiten von IBM im Bereich Internet of Things (IoT) nutzen, um das Potenzial vernetzter Gebäude und die von ihnen erzeugten Daten maximal auszuschöpfen. Damit können Immobilienbesitzer in allen Branchen sowohl ihre Unternehmens- als auch ihre Energieeffizienzziele erreichen.

Die Gebäudeintelligenz schreitet voran: Neue Technologien im Bereich Cloud Computing, Datenanalyse und intelligente Feldgeräte führen zu einer Verschmelzung von virtueller und realer Welt im Immobilienumfeld. Im Zuge dieser Entwicklung tragen Liegenschaften immer aktiver zum Erfolg eines Unternehmens bei. Dieser Ansatz bietet mehr Transparenz und Flexibilität bei der Unterstützung von Entscheidungsprozessen und sorgt gleichzeitig für höhere Effizienz und Kosteneinsparungen, was sich positiv auf den Geschäftsgewinn auswirkt.

Durch Texterkennung und -analyse zur Validierung von Energieversorgerrechnungen lassen sich Fehler aufdecken und die Datenqualität verbessern.

Mobile Anwendungen helfen bei der ortsunabhängigen Durchführung von Energie-Audits und Erstellung von Energieberichten.