immoflash

Signa und ARE kaufen "Forum Donaustadt"

Neuer Stadtteil entsteht

Autor: Stefan Posch

Immodeal des Jahres. Die Signa Holding und die Tochter der Bundesimmobilien Gesellschaft (BIG) Austrian Real Estate (ARE) haben das Projekt „Forum Donaustadt“ von der Swiss Town Consult sowie der Wirtschaftsagentur der Stadt Wien erworben. Das Konzept des österreichischen Architekturbüros Delugan Meissl Associated Architects umfasst 105.000 m² Bruttogeschossfläche auf 15.000 m² Grundfläche.

Geplant ist ein 140 Meter hoher Turm sowie fünf weitere Gebäudeteile, die mit einer Erdgeschosszone verbunden werden sollen. „Mit dem Forum Donaustadt entwickeln wir einen neuen, architektonischen Landmark im Norden Wiens“, so Hans-Peter Weiss, Geschäftsführer der ARE Development in einer Aussendung. Das Projekt repräsentiere einen „wesentlichen Schritt zur Umsetzung unserer Wohnbauinitiative“. Beim Joint Venture Partner Signa spricht man von einem „prägendes Projekt für Wien“. „Mitten im Herzen von Kagran entsteht so ein Quartier mit breitem Nutzungsmix aus leistbarem Wohnen, modernen Büros, einem attraktiven Hotel, hervorragender Gastronomie und vielen Dienstleistungen, umgeben von einmaligen Naherholungsgebieten wie der Alten Donau, der Donauinsel und dem Donaupark“, betont Christoph Stadlhuber, Geschäftsführer der Signa, die Vorzüge des geplanten Stadtteils. Es liegt zwischen der U-Bahnstation Kagran und der Albert Schulz Halle im 22. Wiener Gemeindebezirk. Der Beginn der Bauarbeiten ist für Ende 2017 geplant. Das Volumen des Geschäfts liegt im dreistelligen Millionenbereich. Die Transaktion wurde von der Otto Immobilien Gruppe begleitet.