immoflash

Signa verkauft "Haus an der Wien"

Allianz Real Estate ist neuer Eigentümer

Autor: Gerhard Rodler

Die Allianz Real Estate Germany hat für verschiedene Allianz Gesellschaften in Wien das Bürogebäude „Haus an der Wien“ an der Vorderen Zollamtsstraße gekauft. Das Investitionsvolumen beträgt rund 94 Millionen Euro. Verkäufer sind zwei Gesellschaften der SIGNA Gruppe. Das Haus an der Wien stammt ursprünglich aus dem Jahr 1965 und war seinerzeit die Zentrale der Zentralsparkasse, die dann in der Bank Austria aufgegangen ist. Es wurde 2012 vollständig umgestaltet und danach mit LEED Platinium und einem EU Green Building Zertifikat ausgezeichnet. Das Gebäude verfügt über rund 14.300 m² Bürofläche, die sich auf acht Stockwerke verteilen. Prominentester Mieter des fast vollständig vermieteten Hauses sind „Der Standard“, aber auch Group M, Österreich Werbung und BNP Paribas. „Mit diesem Investment in der österreichischen Hauptstadt werden wir nun auch wieder auf dem Wiener Büromarkt aktiv“, sagt Annette Kröger, CEO der Allianz Real Estate Germany GmbH. „Das Investment ist sehr attraktiv und trägt zu einer noch breiteren Diversifikation unseres Immobilienportfolios bei.“