immoflash

Postsparkasse wird wohl zur Uni

Verhandlungen zwischen Signa und BIG schon weit

Autor: Charles Steiner

Seit Monaten steht im Raum, dass die Signa die ehemalige Postsparkasse in Bestlage nach dem Umzug der Bawag in The Icon an die Universität vermieten könnte (immoflash berichtete). Damals war auch von einem Hotel oder Büros die Rede - doch letztere Pläne scheinen jetzt endgültig verworfen worden zu sein. Der Tageszeitung Standard zufolge wolle die Signa das von Otto Wagner 1912 erbaute Gebäude an die BIG vermieten. Diese wiederum will die Immobilie an Universitäten weitervermieten. Laut Bericht seien die Verhandlungen zwischen BIG und Signa bereits weit fortgeschritten, es fehle lediglich eine Zustimmung durch den BIG-Aufsichtsrat. Dabei könnte die Immobilie, die die Signa 2013 angekauft hatte, entweder langfristig an die BIG vermietet werden, auch eine Baurechtslösung sei möglich.

Ein Verkauf für das leerstehende Gebäude war vonseiten der Signa nicht angedacht worden, wie der immoflash im Juni berichtet hatte. Man habe eine eigentumswahrende Lösung haben wollen. Die Signa wollte zudem einen Mieter für das gesamte Gebäude.

Das achtgeschossige Gebäude der Österreichischen Postsparkasse war bis 2017 die Zentrale der Bawag P.S.K. Es befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Universität der Angewandten Kunst Wiens.