Immobilien Magazin

Smart City

Urbanisierung, Globalisierung, demografische Veränderung und Klimawandel stellen immer höhere Anforderungen an die Stadt. Ziel der Smart Cities ist es, effizient mit Energie-, Material- und Humanressourcen umzugehen.

Autor: Michael Neubauer

Immobilien werden für 33 Prozent aller CO2-Emissionen, für 40 Prozent des Material- und Energieverbrauchs und 17 Prozent des Frischwasserverbrauchs weltweit verantwortlich gemacht. Mit Smart Buildings, das heißt mittels moderner IT intelligent geplanter, gebauter und betriebener Gebäude, lassen sich enorme Effizienzpotenziale realisieren. Alle Anstrengungen müssten deshalb darauf abzielen, die Energieeffizienz zu erhöhen sowie den Energie- und den Ressourcenverbrauch insgesamt zu senken. Das schließt neben der Effektivität und Leistbarkeit einer Energieversorgung auch Fragen der Mobilität (Verkehr), der Umwelt und der Lebensqualität mit ein. Die Forschung soll's richten.

Seit Anfang Oktober wird in der Seestadt Aspern nicht nur gebaut, sondern auch geforscht. ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.