Immobilien Magazin

Smart ist das Business

Die Bürowelt ändert sich. Vieles geht mittlerweile vollautomatisiert, Smartphones und Tablets werden zu immer wichtigeren Schnittstellen zur Gebäudebewirtschaftung. Martin Karall vom Wiener Unternehmen Karall & Matausch im Gespräch mit Charles Steiner über Potenziale und Herausforderungen bei Smart-Business-Lösungen.

Autor: Charles Steiner

Smart Business, ein wachsender Zweig. Was ändert sich im Office-Bereich, was für die Nutzer? Martin Karall: Es gibt kaum einen Betrieb ab einer gewissen Mitarbeiteranzahl ohne Konferenzraum oder Meeting-Bereich. Dieses klassische Legehennenprinzip - jeder mit seiner abgeschotteten Bürozelle -, wird es in wenigen Jahren nicht mehr geben, es ist schon jetzt nicht mehr State of the Art. Wenn heute neue Büroflächen geplant werden, dann werden Individualflächen zu Shared Spaces, also Collaborations-Räume. Da ist es wichtig, den Kunden darin zu unterstützen, diese Spaces zu managen. Es muss zum Beispiel eine Möglichkeit geben, einfach und problemlos seinen Arbeitsplatz ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.