Immobilien Magazin

So fusionieren die Schwaben

Spinnefeinde Nachbarn müssen nicht sein, Handreichungen sind (im Zweifelsfall) vernünftiger.

Autor: Rudolf Preyer

Kommunal Wirtschaft blickt ins schöne Schwaben – es geht auch anders, nämlich friedlich.

Nach dem Jahreswechsel verschieben sich die steirischen Gemeindegrenzen gewaltig: Aus 385 „Reformkandidaten“ werden 130 neue Kommunen und bei der Gemeinderatswahl am 22. März 2015 werden ortspolitisch die Karten neu gemischt. Wie auch immer die Wahlen ausgehen – 255 Bürgermeister verlieren ihren Posten.

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.