immoflash

Soravia verkauft Wasserkraftwerk

Seit 1989 in diesem Bereich aktiv

Autor: Gerhard Rodler

Die Soravia Gruppe hat jetzt ihr jüngstes Wasserkraftwerks-Projekt an die Wien Energie verkauft. Es handelt sich dabei

um das Wasserkraftwerk im niederösterreichischen Hausmening an der Ybbs, das seit 2014 in Betrieb ist und 3 Megawatt an Engpassleistung liefert.

Die Errichtung von Kraftwerken hat zwar bei der Soravia Gruppe einen vergleichsweise überschaubaren wirtschaftlichen Stellenwert, dafür aber eine lange Tradition. Bereits 1989 hat die Soravia Group in den Kauf der beiden Kleinwasserkraftwerke Hoheneich (Niederösterreich) und Fürstenfeld (Steiermark) investiert, die den erzeugten Strom in das öffentliche Netz einspeisen. Auch diese beiden Kraftwerke wurden an Wien Energie verkauft. Im Jahr 2009 folgte das Kraftwerk Förolach (Kärnten), das ebenfalls für das öffentliche Stromnetz produziert. Mit dem Kraftwerk in Hausmening erweiterte die Soravia Group nach eigener Darstellung ihre Präsenz in diesem Segment erheblich und investiert in eine zukunftsweisende, nachhaltige Branche.

Weitere Artikel

  • » Soravia investiert in Cosi – Die Cosi Group, ein deutscher Technologie-Anbieter im ... mehr >
  • » Das Kommunal-Heft in die Hand nehmen! – Kommunalwirtschaftsforum als Plattform für ... mehr >
  • » HABAU nützt Sonne – Mitte Juni 2013 erfolgte der Start des Großprojekts eines neuen ... mehr >