immoflash

Soziale Themen gewinnen durch Corona

Unternehmeneskommunikation immer wichtiger:

Autor: Gerhard Rodler

Die Unternehmenskommunikation gewinnt in Krisenzeiten an neuer Bedeutung, da sich die Prioritäten für Investoren und Unternehmen verschieben. Die Corona-Krise findet dabei zu einem Zeitpunkt statt, in dem sich die künstliche Intelligenz (KI) zu einem mächtigen Instrument entwickelte, mit dem solche Verschiebungen gemessen werden können. Eine Analyse von NN Investment Partners unter Verwendung von Natural Language Processing und maschinellem Lernen zeigt, dass es tatsächlich einen massiven und beispiellosen Wandel gegeben hat. Unternehmen in allen Sektoren und Regionen weltweit konzentrieren sich weniger auf gewinnorientierte Themen, sondern stellen soziale Fragen in den Vordergrund.

Die Analyse der Bilanzkonferenz-Protokolle seit 2011 macht deutlich, dass die Unternehmen als Reaktion auf die enorme wirtschaftliche und gesellschaftliche Verunsicherung in diesem Jahr versucht haben, ihren Aktionären mithilfe ihrer Unternehmenskommunikation zu zeigen, wie sie auf die Pandemie reagieren. Die Analyse zeigt, dass während der gesamten Krise in diesem Jahr (Q2-Gewinnberichtssaison) soziale Themen weltweit 16 % häufiger erwähnt werden, während die Themen rund um Gewinn um 10 % gesunken sind. Im April und Mai kommunizierten Unternehmen etwas mehr als 65 % der Zeit über soziale Themen und nicht mehr so stark über Gewinnthemen. Das ist fast eine Verdoppelung gegenüber dem Vorkrisenniveau.

Dabei sollte man sich vor allem in diesen Phasen auf Kommunikationsdienstleister verlassen, die in der Immobilienbranche erfahren und gut vernetzt sind, zeigt sich dabei ebenfalls.

Weitere Artikel

  • » Urbanes Leben am Reumannplatz – Städte verdichten sich, somit muss die Natur immer ... mehr >
  • » Swietelsky ist jetzt AG – Die positive Entwicklung der letzten Jahre führte im abgelaufenen ... mehr >
  • » Zusammenschluss von Immowelt und Immonet – Das sich schon länger anbahnende Zusammengehen ... mehr >