immoflash

Sozialimmobilien boomen

AviaRent investiert in neue Projekte

Autor: Charles Steiner

Gerade die Coronapandemie lässt den Kurs bei Sozialimmobilien wie Pflegeheime, Kindertagesstätten oder Seniorenresidenzen steigen. Letztere seien nach Angaben des Ende August erschienenen Herbstgutachten des Rates der Immobilienweisen des ZIA in der aktuellen rezessiven Marktphase weiterhin verstärkt gefragt. Das vor allem, weil sie systemrelevant sind, weswegen Mietausfälle wie etwa beim Einzelhandel unwahrscheinlich sind. Erst vorige Woche hatte die AviaRent das Seniorenzentrum Lindenhof im oberösterreichischen Mooskirchen angekauft (immoflash berichtete). Nun sollen weitere Ankäufe folgen, die AviaRent in ihre Teilfonds „Little Friends“, „Care Vision IV“ und „European Social Infrastructure I“ einbringen will. Damit will AviaRent institutionellen Anlegern ein sicheres Investment mit gesellschaftlichem Nutzen bieten.

„Die Nachfrage ist groß“, sagt Anahita Afzalkhani, Senior Transaction Manager bei AviaRent, daher wolle man auch zukünftig in relevanten Zielmärkten wachsen und das Portfolio stärken. „Gerade in der Krise sind Gesundheits- und Sozialeinrichtungen eine sichere Anlagemöglichkeit, da diese konjunkturunabhängig sind“, so Sascia Valkier, Head of Transaction Management der AviaRent Invest, der diesen Anlagesektor als krisenresilient erachtet.