immoflash

Spatenstich Laendyard

Bau von 270 Eigentumswohnungen gestartet

Autor: Charles Steiner

Zumindest während des Spatenstichs für das Laendyard an der Erdberger Lände machte der Wettergott eine Pause und hielt sich mit Regenschauern zurück. So konnte der offizielle Baustart für 270 Eigentums- und Vorsorgewohnungen, in einem Joint Venture zwischen JP Immobilien und der CA Immo trockenen Hauptes über die Bühne gebracht werden. Dementsprechend groß war der Andrang am Baufeld im dritten Bezirk.

In seiner Ansprache weist Daniel Jelitzka, Geschäftsführer von JP Immobilien, auf den hochwertigen Wohnraum für verschiedenste Ansprüche hin: "Gutes Leben bleibt urban. Die Quartiersentwicklung bietet nicht nur hochwertige Immobilien, sie wertet auch den Standort um den Laendyard auf." Auch die ersten Verkaufserfolge stellten sich ein - so seien bereits mehr als 50 Prozent der Wohnungen vergeben worden. CA-Immo-Vorstandsmitglied Florian Nowotny fügt hinzu: "Beim Laendyard handelt es sich um eines der wenigen Projekte, die wir in Wien umsetzen. Wir haben die Liegenschaft vor 15 Jahren erworben und entwickeln jetzt ein Mixed Use-Stadtquartier. Auf den drei verbleibenden Baufeldern wird bis 2018 noch zusätzlich zum Wohnraum das Bürogebäude ViE entstehen."

Karl-Heinz Strauss, CEO der bauausführenden Porr: "Das Quartier Erdberger Lände sei nicht als Spot zu betrachten, sondern ganzheitlich und wird das Gebiet rundherum enorm aufwerten. Und wenn eine gute Stimmung und ein guter Wille beim Bau herrscht, dann überträgt sich das auch auf die Wohnung." Für einige Lacher im Publikum sorgte der Bezirksvorstand von Wien-Landstraße, Erich Hohenberger. In seiner Rede wies er darauf hin, dass zwar das Planen sehr lange dauern würde, wenn der Spaten erstmal gestochen ist, geht es dann schnell und man brauche "nur noch zuschauen, wie das Quartier fertig wird".

Die Wohnhausanlage "Wohnbau Süd" mit 220 Mietwohnungen und 142 Parkplätzen an der Haidingergasse ist seit Anfang Mai 2016 in Bau - nun ist mit dem Baustart des zweiten Wohnensembles direkt am Donaukanal das gesamte Quartier Laendyard in Entwicklung. Nach dem Architekturkonzept von BEHF und MALEK HERBST entstehen bis Frühjahr 2018 insgesamt rund 500 Wohnungen auf 40 bis 150 m²; alle Apartments verfügen über einen eigenen Balkon, eine Terrasse oder Eigengarten. Das Projekt Wohnbau Süd wird von CA Immo für die ESTRELLA Immobilieninvest AG, eine Objektgesellschaft der Karl Wlaschek Privatstiftung entwickelt. Die Vermarktung des gesamten Quartiers Laendyard erfolgt exklusiv durch JP Immobilien.