immoflash

Spatenstichfeier in Eisenstadt

BIG saniert und erweitert Gymnsaium

Autor: Dietlind Kendler

Redaktion: Dietlind Kendler Kamera: Hermann Aichwalder

Das Gymnasium am Kurzwiesenweg 1 in Eisenstadt wird saniert und erweitert. Genauso wird das angrenzende Bundesschülerheim in der Bürgerspitalgasse einer Sanierung unterzogen.

„Verläuft alles nach Plan, ist das gesamte Projekt Anfang 2018 abgeschlossen“, so BIG Geschäftsführer Hans-Peter Weiss.

Im Rahmen des Gesamtprojektes wird das Gymnasium um einen viergeschoßigen Zubau mit einer Nettogrundfläche von rund 3.600 Quadratmetern erweitert. Der Neubau wird mit dem bestehenden Gebäude im Unter- und Erdgeschoß verbunden. Hier finden künftig 16 Stammklassen und sieben Sonderunterrichtsräume im Erd- und den Obergeschoßen Platz. Im Untergeschoß, das durch die Hanglage auf einer Seite ebenerdig ist, werden die Zentralgarderobe, das Lern-Informations-Zentrum und ein Gymnastiksaal untergebracht.

Die Sanierung des 4.300 m² Nettogrundfläche großen Bundesschülerheimes in der Bürgerspitalgasse soll die Raumaufteilung neu ordnen. Denn aus Vierbettzimmern werden Zweibettzimmer. Jeweils zwei der neuen Schlafräume werden sich künftig ein Badezimmer teilen. Insgesamt stehen nach Abschluss der Arbeiten Ende 2015 160 Betten – davon 20 für Mädchen – zur Verfügung. Der bis dato auf mehrere Geschoße aufgeteilte Küchen- und Speisebereich wird im Untergeschoß – ebenfalls in Hanglage – mit Terrasse zusammengefasst.

Das immoflash Team war bei der Spatensichfeier dabei. Sehen Sie mehr dazu in unserem Videobeitrag.