Immobilien Magazin

Stabile Preise in Cannes

Kommende Woche trifft sich die globale Immobilienbranche wieder bei der MIPIM in Cannes. Ein Grund mehr, sich den Immobilienmarkt an der Cote d'Azur näher anzusehen.

Autor: Charles Steiner

Am Dienstag startet im Palais du Festivals an der La Croisette in Cannes die MIPIM - die weltweit größte Immobilienmesse. Gemäß des Mottos, wo Tauben sind, fliegen Tauben zu, erweist sich auch der Immobilienmarkt in der Stadt an der Cote d'Azur. Denn Cannes gehört zu den beliebtesten Ferienorten Frankreichs - und weltweit. Immobilien dort sind teuer - die Preise dafür aber stabil.

Laut dem Luxusimmobilien-Dienstleister Barnes liegen die Preise an der La Croisette derzeit bei 15.000 Euro bis 50.000 Euro pro m², wobei die Preise im Bezirk La Californie und im Stadtzentrum von 10.000 Euro bis 12.000 Euro pro m² liegen. Der durchschnittliche Preis für Residentials liegt zwischen 3 und 10 Millionen Euro. Barnes verweist jedoch darauf, einige Liegenschaften im Wert von bis zu 90 Millionen Euro auf Lager.

Einem Research von Savills zufolge seien die Märkte in Cannes tatsächlich am Plafond, und zwar früher als in anderen Weltmärkten. Neben Villen liegen dabei besonders Neubauwohnungen mit hohem Serviceangebot und geringem Wartungsaufwand voll im Trend.