immoflash

Start für Graumann-Viertel

Offizieller Spatenstich erfolgt

Autor: Charles Steiner

Mit einem symbolischen Spatenstich sind gestern die Bauarbeiten für das Projekt Graumann-Viertel in Traun offiziell gestartet. Mit dem Graumann-Viertel wird in Traun ein zentrales, innerstädtisches Leuchtturmprojekt für nachhaltigen Lebensraum umgesetzt. In der ersten Bauphase entstehen auf dem insgesamt 17.200 m2 großen Areal 90 Wohnungen und 2.000 m2 Büro- und Handelsflächen. Im Endausbau werden im Viertel über 300 Menschen wohnen und 150 Menschen arbeiten. Mit den Abbrucharbeiten wurde bereits im Februar 2021 begonnen, der Gewerbebau an der Bahnhofstraße geht im September 2022 in Betrieb, die Wohnbauten werden bis März 2023 fertiggestellt, so Projektentwickler Hand GmbH in einer Aussendung. Hannes Horvath, Entwickler des Graumann-Viertels, anlässlich des Spatenstichs: "Ein derartiges Projekt im Stadtzentrum von Traun umzusetzen ist besonders komplex, spannend und nur durch gute Zusammenarbeit aller möglich."

Im Rahmen des Spatenstichs bezeichnete der oberösterreichische Landtagspräsident Wolfgang Stanek das Graumann-Viertel als wichtigen Impuls für die Region: "Als Land freut es uns natürlich, wenn regional investiert wird und oberösterreichische Unternehmen an der Umsetzung beteiligt sind. Wenn gleichzeitig neue Lebensräume geschaffen, der innerstädtische Handel belebt und die regionale Wirtschaft gestärkt werden, dann hat das auch Signalwirkung für weitere positive Entwicklungen im Linzer Umland." Rudolf Scharinger, Bürgermeister der Stadt Traun, ergänzt: "Besonders das Stadtzentrum von Traun ist in den letzten Jahren zu einem modernen, lebenswerten Ort geworden. Das neue Graumann-Viertel mit Wohn-, Geschäfts- und Büroeinheiten, wird zu einem Platz, an dem sich die Menschen wohlfühlen, die hier wohnen und arbeiten werden."