Immobilien Magazin

Stationärer Handel erfindet sich neu

Der Tante-Emma-Laden war gestern, die Zukunft heißt „Interactive Retailing“: Shopping muss einerseits zum Erlebnis für den Konsumenten werden, andererseits so zeitsparend wie möglich sein.

Autor: Vanessa Haidvogl

Vom interaktiven Spiegel über die Pickup-Box für den täglichen Einkauf bis zur geschickten Ladengestaltung: Neue Konzepte für den stationären Handel müssen her. Denn Wachstum, was in Bezug auf die Zahl der Einzelhandelsgeschäfte, die Verkaufsfläche als auch die Dichte – immerhin liegt Österreich hinter Norwegen auf Platz 2 im europäischen Ländervergleich – ist kaum mehr möglich.

Trendwende im Einzelhandel

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.