Immobilien Magazin

Strabag Real Estate (SRE) mit voller Pipeline

Die Strabag Real Estate präsentiert sich auf der Expo Real mit einer prallgefüllten Pipeline. Zudem konnte ein Betreibervertrag für ein Studentenwohnheim im Projekt Square Two abgeschlossen werden.

Autor: Stefan Posch

Die Strabag Real Estate hat auf der Expo Real allen Grund zu feiern. Für das geplante Studentenheim im Projekt Square two in der Muthgasse wurde ein Vertrag mit einem Betreiber unterschrieben. Die GBI-Projektentwicklungs GmbH wird künftig das Haus mit 313 Einheiten führen. „Die Lage ist sensationell“, so Erwin Größ, Geschäftsführer der SRE Österreich zum immoflash. In unmittelbarer Nähe befindet sich die Universität für Bodenkultur und dem Vernehmen nach wird auch die Tourismusschule Modul in die Muthgasse ziehen.

Die SRE nimmt noch viele andere Projekte in Angriff. „Wir haben eine gut gefüllte Pipeline in Österreich. Der Fokus liegt dabei auf Wohnen und Gewerbe. So ist etwa Am Tabor im zweiten Wiener Gemeindebezirk der Wohnturm “Taborama„ geplant. “Wir arbeiten gerade an der Widmung und hoffen, dass diese noch heuer oder Anfang des kommenden Jahres abgeschlossen ist„, so Größ zum Status des Projektes. Der Baubeginn ist für die zweite Jahreshälfte 2019 geplant.

Im 20. Bezirk unmittelbar beim Stadtentwicklungsgebiet Nordbahnhof ist ebenfalls ein Wohnprojekt geplant. “Da überlegen wir noch welches Produkt wir platzieren„, so Größ. In Liesing wird aktuell das Büroobjekt Silo Plus gebaut und Anfang 2019 in der Rösslergasse ein Wohnprojekt gestartet.

Doch nicht nur Wien alleine steht im Fokus des Bauträgers. In Salzburg wird am Bahnhof das -Hotel “The Tree„ entwickelt. Zudem sind jeweils zwei Projekte in Linz und Innsbruck in Akquisition. 50-60 Eigentumswohnungen sind außerdem in Krems geplant. “Es ist uns auch wichtig in den Bundesländern präsent zu sein„, erklärt Größ.

Neben den Projekten in der Entwicklung schreitet auch die Vermarktung schnell voran. Wie etwa in der Klitschgasse im 13. Wiener Gemeindebezirk oder auch beim Vorzeigeprojekt “Über den Linden„ in Wien-Neubau. “Wir haben uns für das kommende Jahr sehr viel vorgenommen", meint Größ.