immoflash

The Icon füllt sich weiter

Weitere 7.000 m² vermietet

Autor: Charles Steiner

Auch wenn die vergangenen Wochen und Monate aufgrund der Corona-Pandemie für den Büromarkt eine Herausforderung waren: Für The Icon Vienna haben sich dennoch Vermietungserfolge ergeben. Wie der Entwickler Signa und der Eigentümer Allianz Real Estate mitteilen lässt, konnten in der Zeit Mietverträge über mehr als 7.000 m² abgeschlossen werden. Darunter seien unter anderem der Softwareentwickler Netcetera, die Unterneh-mensberatung/Management- und Technologieberatung BearingPoint oder das internationale biopharmazeutische Unternehmen MSD (Merck, Sharp & Dohme. Aktuell seien laut Angabe der Signa rund 91 Prozent der rund 75.000 m² Bürofläche vermietet, bis Jahresende wird mit einer nahezu Vollvermietung gerechnet.

Für Signa-CEO Christoph Stadlhuber sind die neuen Mietverträge eine Bestätigung der strategischen Ausrichtung bezüglich Lage, Ausstattung und Flexibilität: "Flexible, moderne Büros, die unterschiedliche Formen des zukünftigen Arbeitens ermöglichen, bleiben auch in Zeiten von Corona gefragt."

Nahezu genau vor zwei Jahren hatte die Allianz Real Estate die Büroimmobilie am Hauptbahnhof um über eine halbe Milliarde Euro via Forward Deal erworben (immoflash berichtete).