immoflash

Themenpark statt Acker

Bemerkenswerte Transformation bei Paris

Autor: Jasmin Kollitsch

Aus Kartoffelacker mach Themenpark. Momentan boomt die Hotelinfrastruktur im Disneyland Paris. Die UBM schaffte es mit ihren zwei Hotels im Disneyland, dass die Hotelzimmer ganzjährig zu 75 Prozent gebucht werden. Trotz enormer Startschwierigkeiten.

Das Disneyland Paris ist heute eine der aktivsten Wirtschaftsregionen Frankreichs, welches auch ein dauerhaftes Wirtschaftswachstum einbringt.

Der Staat hat sich überwiegend herausgehalten, was bedeutet, dass sie die Auflagen der Manager erfüllen mussten. Diese sind die Entstehung einer höchst leistungsfähigen Verkehrsinfrastruktur. Es wurde großes vollbracht: Hier wurde der einzige TGV-Bahnhof außerhalb der Ballungszentren errichtet, welcher direkt beim Resorteingang ist.

Aber nicht nur die Hotels verzeichnen Erfolg sondern auch der Retail-Markt. 30.000 neue Jobs sind mehr als die versprochenen Arbeitsplätze. Der Retailbereich bringt dem Unternehmen auch sehr viel ein, denn durch das gut performende Shoppingcenter und der guten Erreichbarkeit des Themenparks werden Besucher angelockt die sehr vermögend sind (vor allem aus Arabien und Asien).

Aber das Areal ist weitaus mehr als ein Vergnügungspark. Einige Software- und Pharmafirmen haben hier einen Standort gewählt, was unter anderem an dem guten Verkehrsnetz und an den niedrigen Immobilienkosten liegt.

Genaueres lesen sie in der aktuellen Ausgabe des Immobilien Magazins.