immoflash

TPA verläßt Horwath-Netzwerk

Nun eigenständiger Teil von Baker Tilly

Autor: Gerhard Rodler

Das österreichische Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen TPA verlässt das Crowe Horwath International Netzwerk und tritt ab sofort unter der neuen Marke „TPA“ auf. Damit wolle man sich als noch eigenständiger am Markt positionieren.

Die TPA Gruppe ist neben Österreich in zehn weiteren Ländern in Mittel- und Südosteuropa tätig: Albanien, Bulgarien, Kroatien, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn. „Die Stärke der TPA Gruppe bei der effizienten grenzüberschreitenden Beratung österreichischer Unternehmen in den typischen Zielmärkten in Mittel- und Südosteuropa ist einzigartig“, sagt Karin Fuhrmann, Steuerberaterin, Partnerin und Mitglied des Management-Teams von TPA in Österreich, dazu.

Um trotz des Austrittes die weltweite Vernetzung sicher zu stellen, ist die TPA nun ein unabhängiges Mitglied der Baker Tilly Europe Alliance. Die TPA Gruppe bildet diese Baker Tilly Europe Alliance gemeinsam mit dem deutschen Beratungsunternehmen Baker Tilly Roelfs sowie mit Baker Tilly International. Durch die Allianzpartnerschaft mit dem Baker Tilly Netzwerk sind die 11 Länder der eigenständigen TPA Gruppe weltweit vernetzt und bieten in allen wirtschaftlich bedeutenden Städten und Regionen der Welt entsprechende Dienstleistungen an. Baker Tilly International ist das weltweit achtgrößte Beratungsnetzwerk, das aktuell aus 165 unabhängigen Mitgliedern in 141 Ländern mit insgesamt 28.000 Mitarbeitern und 745 Büros besteht.